über mich

Nach dem Abitur in Osnabrück und dem Zivildienst in der Medizinischen Hochschule Hannover, habe ich im Anschluss, während meines Sonderpädagogikstudiums für das Lehramt an Sonderschulen regelmäßig in verschiedenen Kliniken in Hannover auf unterschiedlichen Stationen gearbeitet.

Durch die intensive Auseinandersetzung mit dem schulmedizinischen Angebot an Therapien bei chronischen Erkrankungen, kam ich zu dem Entschluss mich gründlich mit alternativen Heilmethoden auseinander zu setzen.

Nach eigenen sehr positiven Erlebnissen mit der klassischen Homöopathie, blieb ich bei dieser Methode und begann sie eingehend zu erlernen, inspiriert von den Homöopathen: E. Schwarz, V. Ghegas, G. Vilthoukas, A. Geukens, R. Sankaran und den Drs. Sehgal.

Später erweiterte ich mein therapeutisches Spektrum noch durch eine Ausbildung zum Hypnosetherapeuten und durch die Arbeit mit der frequenzspezifischen Mikrostromtherapie.

1992 erwarb ich die Erlaubnisurkunde zur Ausübung der Heilkunde als Heilpraktiker. Parallel dazu arbeitete ich sehr engagiert bis 2019 als Förderschullehrer, insbesondere mit Kindern und Jugendlichen mit körperlicher und geistiger Beeinträchtigung sowie dem Förderschwerpunkt Lernen.

Seit Oktober 2019 arbeite ich nun ausschließlich in meiner Praxis in Pattensen.

Ich bin Mitglied im Verband Unabhängiger Heilpraktiker e.V.